Präsentiert von:

Privatbrauerei Gessner

KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e. V.

Prologkonzert JAZZ IN DER VILLA
Arkady Shilkloper (RU) & Vadim Neselovskyi (UK)
"Lustrum"

Arkady Shilkloper und Vadim Neselovskyi

2018 ist es uns wieder gelungen, für „Jazz in der Villa“ mit dem Russen Arkady Shilkloper am Wald- und Alphorn und dem in der Ukraine geborenen Pianisten Vadim Neselovskyi führende Musiker des Modern-Jazz für einen gemeinsamen Auftritt zu engagieren – und wie immer nicht unnahbar auf einer großen Bühne, sondern im Saal der Musikschule, der altehrwürdigen Villa am Weißen Rangen, quasi in einer Wohnzimmeratmosphäre.

Arkady Shilkloper am Wald- und Alphorn und der Pianist Vadim Neselovskyi spielen seit 2011 zusammen und zu ihrem fünfjährigen Jubiläum legten sie mit Lustrum (lateinische Bezeichnung für eine fünfjährige Periode im alten Rom) ihr zweites Duo-Album vor.
„Es ist keineswegs übertrieben zu behaupten, dass die beiden Künstler im kleinen Finger mehr Musikalität haben, als viele andere mit Gewicht auf die Waage bringen möchten.“ (Georg Waßmuth, „SWR2“). „…eines der bemerkenswertesten Duo-Programme, die man gegenwärtig im Jazz erleben kann.“ („Rheinische Post“). „…verdammt gute Musik“ („Jazz Podium“). „… artistic sensation“ („L.A. Times“). „… big surprise“ („Downbeat Magazine“).

Arkady Shilkloper, geboren 1956 in Moskau, war einst Hornist im berühmten Orchester des Bolschoi-Theaters und im Moskauer Philharmonie Orchester. Das Moscow Art Trio, mit dem er seit mehr als 27 Jahren tourt, ist eine legendäre Jazzformation. Er hat mit so illustren Künstlern wie Lionel Hampton, Elvin Jones und vielen anderen zusammen gespielt. Die Musikkritiker sind geradezu euphorisch: „Der große Waldhorn-Virtuose, der auch das Flügelhorn, Corno da Caccia und das Alphorn mit atemberaubender Geläufigkeit einsetzt, hat sein Hauptinstrument als Jazz-Solist … in eine neue technische und künstlerische Dimension entwickelt. Mit einer Leichtigkeit ohnegleichen folgt er seiner melodischen Phantasie, als seien diesem Instrument keinerlei Grenzen gesetzt.“ (Martin Kunzler , „Jazz Lexikon“). „Er geht mit dem Horn um und bewegt sich in Zonen, wo kein Hornist ohne Netz, Plan, Helm, Sicherheitsgurt, Luftunterstützung und Empfehlungsschreiben seiner Mutter hingehen würde.“ (Jeffrey Agrel, „The Horn Call“). „Ihm kann man ein Stück Abflussrohr in die Hand drücken und er wird damit phantastische Sounds produzieren.“ (Michael Naura, „Spiegel Spezial“).
Dem steht die Karriere von Vadim Neselovskyi in nichts nach. Der 1977 in der Ukraine geborene Jazz-Pianist gehört der jüngeren Generation an. Er machte seinen Bachelor an der Hochschule für Musik in Detmold und ging für den Master danach an das angesehene Berklee College of Music in Boston, wo er heute als Professor für Piano lehrt. Mitte der 2000er Jahre wurde er Mitglied im Quintett von Gary Burton („Next Generation“), für den er auch heute noch Kompositionen und Arrangements schreibt. 2009 unternahm er mit Herbie Hancock und Dee Dee Bridgewater eine Tour durch Indien. Vadim Neselovskyi ist mehrfacher Preisträger (u. a. 2010 beim Int. Jazz-Klavier-Wettbewerb „Martial Solal“ in Paris; 2012 MacDowell Fellowship) und einer dieser seltenen Jazzmusiker, dessen Kompositionen die Grenzen zwischen Jazz und klassischer Musik überschreiten. Sowohl Jazzmusiker wie z.B. Randy Brecker oder Gary Burton als auch klassische Orchester wie die Symphonieorchester u. a. von Lancaster und die Neue Philharmonie Westfalen spielen seine Musik.

(Text: Dr. Christoph Armbrecht)

Informationen zu Künstlern und zur Veranstaltung

Hörproben

Arkady Shilkloper & Vadim Neselovskyi - "Late Night Sunrise"

Karten

Vorverkauf
Abendkasse

23 €
25 €

Veranstaltungstermin

So  23.09.2018, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Anschrift
 
 

Musikschule Sonneberg
Weißer Rangen 34
96515 Sonneberg